• Sky Regina
  • Dezember 26, 2023
  • 9 min

Haben Sie sich schon einmal die lange Liste empfohlener Stellen auf LinkedIn angesehen und sich schier überfordert gefühlt? Vielleicht haben Sie sich gefragt, wie Sie Ihr LinkedIn-Profil von der Masse der qualifizierten Bewerber abheben können. Oder wie Sie die Aufmerksamkeit von Top-Recruitern gewinnen. Das beste LinkedIn-Profil kann ein extrem nützliches Tool für alle sein, die nach einem Job in der IT suchen. 

Egal, ob Sie gerade eine Ausbildung abgeschlossen haben oder ein Praktikum in einem IT-Unternehmen absolvieren: Es gibt viele Möglichkeiten, Ihr LinkedIn-Profil zu Ihrem Vorteil zu nutzen. 

Lesen Sie die folgenden Tipps, die auf die IT zugeschnitten sind, um Ihr LinkedIn-Profil zu optimieren, sodass sie aus der Masse hervorstechen.

Was ist ein LinkedIn-Profil?

Für diejenigen, die mit der Plattform nicht vertraut sind: Ein LinkedIn-Profil ist ein digitaler Lebenslauf, aber irgendwie auch mehr als das.  Es ist eine personalisierte Seite, auf der sich potenzielle Arbeitgeber über Ihren beruflichen und schulischen Hintergrund, Ihre Leistungen, Fähigkeiten und vieles mehr informieren können. 

Ihr Profil zeigt, wer Sie sind und was Sie beruflich draufhaben, daher ist es wichtig, dass Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen. 

Die Macher von LinkedIn sagen: „Ihr LinkedIn-Profil ist eine professionelle Landing Page, auf der Sie Ihre eigene, persönliche Marke verwalten können.“ Sie haben die Möglichkeit, ein effektives, herausragendes LinkedIn-Profil zu erstellen, das Sie auf dem Radar der Top-IT-Player erscheinen lässt.

10 Tipps für ein stärkeres LinkedIn-Profil 

Wir haben die zehn besten Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihr Profil aufzupolieren. 

Los geht’s.

1. Wählen Sie ein professionelles LinkedIn-Profilfoto

Marina’s a great example of a professional LinkedIn profile picture.

Marina ist ein gutes Beispiel für ein professionelles LinkedIn-Profilbild. Das mag offensichtlich erscheinen, doch Sie wären überrascht, wie viele LinkedIn-User veraltete, unscharfe oder einfach nur unprofessionelle Fotos haben, die eine falsche Botschaft vermitteln. Da sich Personalverantwortliche täglich Hunderte von Fotos ansehen – manche davon nur 33 bis 100 Millisekunden lang – sollten Sie mit einem frischen, freundlichen Foto einen positiven ersten Eindruck hinterlassen.

Heben Sie sich von der Konkurrenz ab, indem Sie ein aktuelles Foto verwenden, auf dem nur Sie selbst zu sehen sind (keine Freunde, Haustiere oder Familie), das eine scharfe Auflösung, einfache Bildsprache, gute Beleuchtung und vielleicht sogar ein Lächeln aufweist, um Wärme und Persönlichkeit zu zeigen.

Da Smartphone-Kameras immer besser werden, müssen Sie nicht unbedingt ein teures Foto von einem Fotografen machen lassen, es sei denn, Sie möchten es. In jedem Fall sollten Sie auf kunstvolle Spezialeffekte und Filter verzichten und sich für ein einfaches Porträt entscheiden, um sich Ihren zukünftigen Kollegen vorzustellen. 

Marina ist ein gutes Beispiel für ein professionelles LinkedIn-Profilbild.

2. Erstellen Sie ein Hintergrundfoto in der richtigen LinkedIn-Bannergröße

Sarah from Zapier does a great job of capturing her love of data with this colorful and eye-catching banner.

Das perfekte Profilfoto ist nicht das einzige wichtige visuelle Element auf Ihrer LinkedIn-Seite. Ihr Hintergrundbild kann Ihre Interessen oder Leistungen ebenfalls gut untermauern. 

Achten Sie zunächst darauf, die Vorgaben für das LinkedIn-Hintergrundfoto einzuhalten: 

  • JPG- oder PNG-Datei
  • Kleiner als 8 MB
  • 1584 (B) x 396 (H) Pixel (empfohlen)

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Ihr Foto formatieren sollen, nutzen Sie die Bannervorlage bei Canva LinkedIn. Sie hat bereits die richtige Größe. Alles, was Sie tun müssen, ist ein Design auswählen, es anpassen und das fertige Produkt auf Ihr LinkedIn-Profil hochladen.

Wenn Sie unsicher sind, was Ihr Hintergrundfoto zeigen soll, nutzen Sie es als Darstellung Ihrer persönlichen Marke und ergänzen Sie:

  • ihren Elevator Pitch und/oder Ihre Ziele in zwei Zeilen oder weniger
  • ein Foto von Ihnen in Ihrem Arbeitsumfeld
  • ein geschäftlich relevantes Zitat, das Sie anspricht

3. Ihre Überschrift sollte Ihr LinkedIn-Profil hervorstechen lassen

Genau wie bei Zeitungsartikeln kann eine aussagekräftige, gute Überschrift Ihres LinkedIn-Profils dazu beitragen, IT-Recruiter und Personalverantwortliche für sich zu gewinnen. Die LinkedIn-Überschrift ist auf 120 Zeichen begrenzt und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Schreibkünste unter Beweis zu stellen und nicht nur einen Beruf anzugeben. 

Vergessen Sie nicht, Schlüsselbegriffe zu verwenden und Ihre Zielgruppe anzusprechen, um die Chancen zu erhöhen, dass Ihr Profil in den Suchergebnissen auftaucht. Aktivieren Sie die Option zum Anpassen Ihrer Überschrift und fügen Sie gezielte Begriffe wie Data Analyst, Data Scientist, Cybersecurity Analyst und Software Engineer ein, um die Auffindbarkeit für potenzielle Stellen zu erhöhen. 
In diesem Artikel lesen Sie großartige Eye-Catcher-Profilüberschriften bei LinkedIn: Sie sind unterhaltsam, klar und bringen die Botschaft auf den Punkt.

4. Achten Sie auf die Summary und den Info-Abschnitt

Der Info-Abschnitt befindet sich unterhalb der Überschrift und ist eine Art Momentaufnahme (bis zu 2.000 Zeichen, um genau zu sein) Ihrer beruflichen Karriere. 

Denken Sie an die kurze Aufmerksamkeitsspanne der Leser und formulieren Sie prägnant aber dennoch persönlich, warum Sie einzigartig und für die angestrebte Stelle besonders geeignet sind. 

Ein paar ehrgeizige Karriereziele und Branchenkeywords sind ebenfalls empfehlenswert. 

Wie das aussehen kann? Katrinas LinkedIn-Profilsummary trifft den Nagel auf den Kopf und bindet geschickt genau die Keywords ein, die sie auf der LinkedIn-Suchseite ganz oben halten werden.

Wenn Sie mit dem Entwurf eines aussagekräftigen Steckbriefs fertig sind, lassen Sie ihn von einem Freund durchsehen bevor Sie ihn in Ihrem Profil veröffentlichen.

Lassen Sie ihn Fragen wie diese beantworten:

  1. Möchtest Du mehr über mich erfahren?
  2. Wirke ich wie jemand, mit dem man gut zusammenarbeiten kann?
  3. Hast Du eine gute Vorstellung davon, was ich zu bieten habe?

Werden alle drei Fragen klar bejaht, ist Ihr LinkedIn Info-Abschnitt überzeugend. Wenn nicht, überarbeiten Sie ihn, bis Sie sicher sind, dass Ihr Steckbrief Ihre vielen beeindruckenden Qualitäten widerspiegelt.

5. Berichten Sie über relevante Erfahrungen

Während ein herkömmlicher Lebenslauf auf ein oder zwei Seiten beschränkt ist, bietet Ihr LinkedIn-Profil mehr Platz, um Ihren beruflichen Werdegang darzustellen – was aber nicht bedeutet, dass Sie jeden einzelnen Job, den Sie seit der Schule ausgeübt haben, auflisten sollten.

Gestalten Sie den Karriereabschnitt entsprechend der von Ihnen angestrebten IT-Position, indem Sie relevante Praktika, freiberufliche Tätigkeiten und frühere Jobs auflisten. Verwenden Sie die aktive Ich-Perspektive, um zu betonen, was Sie erreicht haben. Versuchen Sie es mit: erreicht, gewachsen, gestartet, geführt, etabliert, geschaffen usw.

Laut Careerflow nutzen viele HR-Verantwortliche die Plattform LinkedIn Recruiter, um qualifizierte Bewerber zu finden. Die Suchergebnisse werden nach Fähigkeiten, Positionen, Titeln und Standorten eingegrenzt. Fügen Sie also unbedingt Schlüsselwörter aus relevanten Stellenbeschreibungen in Ihren Erfahrungsbericht ein. 

Wenn Sie gerade eine technische Ausbildung abgeschlossen haben und noch nicht über einschlägige Berufserfahrung verfügen, sollten Sie bei Ihren Stellenbeschreibungen strategisch und kreativ vorgehen und passende Fähigkeiten hervorheben.

6. Optimieren Sie den Abschnitt „Berufserfahrung“ 

Laut Blair Heitmann, Karriereexpertin bei LinkedIn, achten immer mehr Unternehmen statt auf traditionelle Kriterien wie Abschlüsse oder Berufserfahrung auf Qualifizierung. Das bedeutet, dass Sie auf Ihrem LinkedIn-Profil Ihre Fähigkeiten in den Fokus rücken sollten, um Ihre Traumstelle zu bekommen. 

Sie können maximal 50 Fähigkeiten nennen. Stellen Sie sicher, dass sich in dieser Liste sowohl technische Hard als auch relevante Soft Skills finden. Einem aktuellen Bericht von ZipRecruiter zufolge suchen 93 Prozent der Arbeitgeber nach diesen acht Soft Skills:

  • Kommunikationsstärke
  • Customer Service
  • Terminplanung
  • Zeitmanagement
  • Projektleitung
  • Analytisches Denken
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
  • Flexibilität

Darüber hinaus sollten Sie die Skill Assessments von LinkedIn absolvieren, um Ihr Profil mit einem „Verified Skills“-Abzeichen aufzuwerten. Das sieht nicht nur gut aus, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, für die von Ihnen anvisierte Stelle als Datenanalyst etc. eingestellt zu werden, um 30 Prozent.

7. Bitten Sie um Empfehlungen 

Die Auflistung von 50 Hard- und Soft Skills ist ein guter Anfang. Noch besser ist aber, wenn sich ein Kollege oder jemand, der sich professionell für Sie verbürgen kann, diese Fähigkeiten bestätigt. Derartige Empfehlungen stärken Ihre Glaubwürdigkeit und heben Ihr LinkedIn-Profil hervor. Darüber hinaus sollten Sie auch andere empfehlen.

Gehen Sie noch einen Schritt weiter, indem Sie einen verlässlichen beruflichen Kontakt um eine Empfehlung bitten. Eine LinkedIn-Empfehlung ist ein persönliches Zeugnis, das beweist, wie qualifiziert und kompetent Sie sind und dass man gut mit Ihnen zusammenarbeiten kann. 

Um herauszufinden, wie Sie Empfehlungen erfragen können, klicken Sie einfach auf das LinkedIn-Hilfe-Feld und geben Sie „Um eine Empfehlung bitten“ ein.

8. Erweitern Sie Ihr LinkedIn-Netzwerk, indem Sie neue Kontakte knüpfen

Wenn Sie keine Networking-Events besuchen oder eher schüchtern sind, dann ist es für Ihre Jobsuche sehr hilfreich, sich mit der großen Online-Community von LinkedIn zu vernetzen, der auch viele IT-Experten angehören. 

In diesem Artikel finden Sie 10 Tipps, wie Sie Ihr LinkedIn-Netzwerk erweitern können.

Wenn Sie andere Sprachen als Englisch sprechen, geben Sie diese im Abschnitt „Sprachen“ am unteren Ende Ihres Profils an. Fügen Sie außerdem ein LinkedIn-Profil in der/den Sprache(n) hinzu, die Sie sprechen, um ein breiteres Spektrum an Personalchefs zu erreichen. Dieses Video zeigt Ihnen, wie das geht. Weisen Sie zudem in Ihrem Info-Abschnitt darauf hin, wo sich Ihre alternativen Sprachprofile finden. 

9. Setzen Sie auf Internationalität

Da es immer mehr remote Stellen gibt – vor allem in der IT – sollten Sie Ihre Möglichkeiten nicht einschränken, weil Sie nicht umziehen möchten. Wenn Sie Ihr LinkedIn-Profil für internationale Personalvermittler öffnen, wird sich Ihr Jobpool erheblich erweitern. Stellen Sie nur sicher, dass Sie bei Bedarf in verschiedenen Zeitzonen arbeiten können.

10. Optimieren Sie Ihr LinkedIn-Profil kontinuierlich

Es ist ratsam, sich mindestens dreimal pro Woche mit dem LinkedIn-Profil zu beschäftigen, relevante Inhalte zu teilen, die Beiträge Ihrer Kontakte zu liken und/oder zu kommentieren und eigene Inhalte zu schreiben. 

So können Sie Kontakte zu Menschen in der IT knüpfen und Ihr Fachwissen über relevante Themen, innovative Ideen und Best Practices teilen.  

Laut CEOWorld Magazine sind dies die besten Möglichkeiten, um auf LinkedIn aktiv zu bleiben:

  • Aktualisieren Sie Ihr Profil regelmäßig
  • Suchen Sie nach guten Kontakten
  • Teilen Sie häufig Inhalte
  • Nehmen Sie an Gruppendiskussionen teil
  • Bleiben Sie in Kontakt

Haben Sie das stärkste Profil auf LinkedIn?

Wenn Sie diese 10 Top-Tipps zur Optimierung Ihres LinkedIn-Profils beherzigen, sind Sie bestens aufgestellt. 

Sollten Sie sich hinsichtlich Ihres LinkedIn-Profils noch immer nicht ganz sicher sein, können Sie mithilfe des Profile Strength Meters und des Social Selling Index den Erfolg Ihres Profils messen und es zudem weiter verbessern. Eine Anleitung finden Sie im Hilfe-Feld von LinkedIn.

Viel Erfolg bei der Jobsuche, zukünftige Datenanalysten, Cybersicherheitsexperten und Softwareingenieure! Wir sehen uns auf LinkedIn.

Related Articles

We use cookies to ensure you’re getting
the best experience on our website.
Got it
Thank you!
Download information
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full Data
Analytics syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full
Cybersecurity syllabus
Thank you.

A career Consultant will call you shortly.

Let's talk!
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Thank you

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Thank you!