• Amanda Li
  • August 27, 2023
  • 10 min

Sich auf die erste Stelle als Berufseinsteiger zu bewerben, kann sich wie eine Achterbahnfahrt anfühlen: aufregend und nervenaufreibend zugleich.

Egal, ob es sich um Ihren ersten Job in der IT handelt oder ob Sie sich beruflich neu orientieren – der Einstieg kann eine wichtige Rolle bei der Gestaltung Ihrer neuen beruflichen Laufbahn spielen.

Gemischte Gefühle sind da völlig berechtigt. Aber Ihre Stellensuche muss sich nicht wie totale Ungewissheit anfühlen – selbst wenn der Arbeitsmarkt stetem Wandel unterworfen ist.

Was müssen Sie also wissen, um Ihren ersten IT-Job  zuversichtlich anzutreten?

41%

der Befragten hoffen, mit ihrem nächsten Job die Karriere zu wechseln.

Was ist eine Einstiegsposition?

Ein IT-Einstiegsjob ist eine Stelle, die in der Regel von einem Mitarbeiter mit weniger als ein bis zwei Jahren Erfahrung in diesem Bereich besetzt wird. Sie erfordert jedoch häufig ein gewisses Maß an Erfahrung oder Ausbildung.

Sie werden feststellen, dass einige Stellenbeschreibungen Einstiegspositionen als Junior-Level-Positionen bezeichnen.

Einstiegspositionen richten sich häufig an Hochschulabsolventen oder Berufsanfänger. Von den meisten Berufsanfängern wird erwartet, dass sie unter der Anleitung eines erfahrenen Vorgesetzten arbeiten, um ihre technischen Fähigkeiten zu entwickeln und die Besonderheiten der Branche kennenzulernen.

Aber Einstiegspositionen sind nicht nur für Arbeitnehmer geeignet, die zum ersten Mal im Berufsleben stehen. Wenn Sie sich beruflich verändern und nach Ihrer ersten Position in einer neuen Laufbahn suchen, befinden Sie sich in guter Gesellschaft.

Eine Studie hat ergeben, dass mehr als 49 Prozent der Befragten im Laufe ihres Berufslebens einen großen Wechsel vollzogen haben. Und fast ebenso viele – genauer gesagt 41 Prozent – hoffen, mit ihrem nächsten Job die Laufbahn zu wechseln.

Haben Sie Ihre erste Einstiegsposition gefunden, bleiben Sie in der Regel ein paar Jahre auf dieser Ebene. Wenn Sie dann Erfahrung sammeln und Ihre Fähigkeiten weiterentwickeln, steigen Sie in höhere Positionen auf, die mehr Verantwortung (und höhere Gehälter) mit sich bringen.

Berufsbezeichnungen und Einstiegspositionen in der IT

In der IT finden sich einige der Top-Jobs der Zukunft, das heißt, die Beschäftigungsmöglichkeiten sind endlos und entwickeln sich ständig weiter.

Da sich die Welt der IT und KI rasant weiterentwickelt, ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Arbeitssuchende für zukunftsorientierte Aufgaben entscheiden. So gibt es etwa immer mehr Stellen im Zusammenhang mit Blockchain-Technologie und Quantencomputing.

Aber wenn Sie versuchen, in der Branche Fuß zu fassen, haben Sie vielleicht Schwierigkeiten herauszufinden, welche der vielen offenen Stellen die richtige für Sie ist.

Dies sind einige gängige Stellenbezeichnungen und Aufgaben, auf die Sie beim Durchstöbern von LinkedIn oder anderen Jobbörse stoßen könnten.

  • Junior Software-Entwickler oder -Ingenieur: Treiben Sie Ihre Lieblingsanwendungen und -produkte an, indem Sie Code schreiben und mit der Unterstützung von erfahrenen Entwicklern auf Fehler testen. 
  • QA-Analyst oder QA-Tester: Von der Software bis zum Produkt, helfen Sie beim Testen und Melden von Fehlern, um die Markteinführung vorzubereiten.
  • Entry-Level-Datenanalyst: Holen Sie mehr aus Daten heraus und verwandeln Sie komplexe Abfragen in verwertbare Erkenntnisse. Bei Interesse an einem bestimmten Bereich könnte eine Position als Marketinganalyst oder Operations Analyst etwas für Sie sein.
  • Cyberanalyst (Einsteiger): Seien Sie die erste Verteidigungslinie, wenn es um digitale Bedrohungen und Schwachstellen geht, und lassen Sie sich von einem erfahrenen Cybersecurity-Analysten unterstützen.
  • Data Scientist (Einsteiger): Lösen Sie komplexe Geschäftsprobleme, indem Sie erfahrene Data Scientists bei der Entwicklung von Tools und Algorithmen unterstützen, die zur Extraktion und Interpretation von Daten erforderlich sind.

Abhängig von der Position und dem Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, sind diese Stellen in der Regel als Einstiegs- oder Junior-Level-Stellen gekennzeichnet. Werden erfahrenere Experten gesucht, zeigt sich das zumeist an Bezeichnungen wie Senior oder Manager.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den IT-Einstieg

Unabhängig davon, wo Sie arbeiten möchten und welche Einstiegsposition Sie anstreben, ist der Weg zum ersten Jobangebot oft sehr ähnlich.

Die folgenden Schritte und Tipps helfen weiter:

1. Setzen Sie auf eine passende Ausbildung 

Bevor Sie einen neuen Karriereweg einschlagen, sollten Sie sich über die Ausbildung informieren, die Sie benötigen, um erfolgreich zu sein.

Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie eine Hochschule oder Universität besuchen müssen. Immer mehr Firmen verzichten auf einen Hochschulabschluss als Teil der geforderten Qualifikationen und stellen stattdessen Mitarbeiter auf Grundlage ihrer Fähigkeiten ein. Dies gilt insbesondere für neuere technische Berufe, in denen eine traditionelle Ausbildung möglicherweise gar nicht möglich ist.

Natürlich können einige Karrierewege immer noch von einer traditionellen Ausbildung profitieren. Das Ziel ist jedoch, sich die Fähigkeiten anzueignen, die für eine Einstellung erforderlich sind.

Dies kann durch formale Bildungsprogramme oder digitale Zertifizierungen geschehen, mit denen Sie bestimmte Tools und Techniken erlernen.

2. Sammeln Sie praktische Erfahrungen

Man sagt, dass praktische Erfahrungen etwa 70 Prozent unserer Lernerfolge ausmachen. Was passiert also, wenn Sie noch keine berufsspezifische Erfahrung haben?

Personalverantwortliche erwarten in der Regel nicht, dass Sie viel Erfahrung mitbringen, wenn Sie sich auf Einstiegspositionen bewerben. Praktische Erfahrungen können aber dazu beitragen, Ihre Bewerbung hervorzuheben.

Dabei muss es sich nicht um Vollzeitjobs handeln, sondern nur um relevante Erfahrungen, die Ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Zum Beispiel:

  • Ehrenamt: Suchen Sie nach unbezahlten Möglichkeiten bei lokalen Organisationen, wo Sie Ihre neu erworbenen Fähigkeiten einsetzen und helfen können.   
  • Praktika: Praktika sind oft ein gutes Sprungbrett für eine Einstiegsposition. Diese Stellen sind oft kurzfristige Optionen, um Ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und von erfahrenen Fachleuten zu lernen.
  • Projekte: Im Rahmen Ihrer Ausbildung hatten Sie vielleicht die Möglichkeit, an Beispielprojekten oder Fallstudien zu arbeiten, bei denen Sie die erlernten Fähigkeiten tatsächlich anwenden konnten. Dabei handelt es sich zwar auch um Studienprojekte, aber sie sind gleichzeitig auch Erfahrungen, mit denen Sie Ihre Qualifikationen unter Beweis stellen können.
  • Frühere Berufserfahrung: Verweisen Sie auf Ihre frühere Berufserfahrung und zeigen Sie, wie diese Erfahrung mit einer neuen Chance verknüpft werden kann. Viele der neuen Stellen in der IT befinden sich noch in der Anfangsphase. Daher können viele Bewerber noch keine direkte Berufserfahrung vorweisen. Relevante Erfahrungen aus einer früheren Tätigkeit können von Vorteil sein, wenn Sie sich um eine Stelle bewerben.

Egal, ob es sich bei Ihren praktischen Erfahrungen um reale Gelegenheiten oder Beispielprojekte handelt, sollten Sie diese in einem Portfolio zusammenfassen. Hier werden Ihre Fähigkeiten und Leistungen vom ersten Konzept bis zum Endergebnis in einem übersichtlichen Dokument (oder auf einer Webseite) dargestellt, das von potenziellen Personalchefs eingesehen werden kann.

Egal, ob es sich bei Ihren praktischen Erfahrungen um reale Gelegenheiten oder Beispielprojekte handelt, sollten Sie diese in einem Portfolio zusammenfassen.

3. Ihr Lebenslauf sollte Ihre Fähigkeiten und Leistungen hervorheben

Bevor Sie sich auf Stellen bewerben können, brauchen Sie einen aussagekräftigen Lebenslauf, der Ihre Stärken und Fähigkeiten hervorhebt. 

Ihr Lebenslauf sollte keine reine Auflistung all Ihrer Erfahrungen und Ausbildungen sein. Vielmehr sollte er sorgfältig zusammengestellt sein, um zu zeigen, warum Sie für die Stelle gut geeignet sind. 

Aber seien wir ehrlich: Das Schreiben eines Lebenslaufs kann mühsam sein. Es gibt keine Pauschallösung, die Ihnen die Arbeit abnimmt, aber die von Google empfohlene X-Y-Z-Formel ist ein guter Anfang.

Sie ist eine bewährte Methode, um Ihre Erfahrungen und Leistungen zu formulieren. Verwenden Sie diese Formel als Leitfaden für die Aufzählungspunkte in Ihrem Lebenslauf:

„Erreichtes Resultat [X], gemessen an [Y], indem das [Z] getan wurde“.

Ein Beispiel für das X-Y-Z-Lebenslaufformat:
Anstatt: „Analyse von Marketingdaten für ein Unternehmen“ sagen Sie lieber: „Verbesserte Funnel Conversion für ein IT-Unternehmen um 13 Prozent durch Segmentierung verschiedener Nutzerprofile.“

4. Vernetzen Sie sich mit Personen und Institutionen, die die Einstellung von Nachwuchskräften verantworten

Unterschätzen Sie niemals die Kraft eines Netzwerks, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Job sind. Die Menschen, die Sie kennen, können eine große Rolle dabei spielen, dass Sie im Bewerberpool wahrgenommen werden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Bewerber eingestellt wird, ist bei einer Empfehlung drei- bis viermal höher als bei einer Nicht-Empfehlung.

Aber der Aufbau eines Netzwerks ist mehr als nur der Versuch, einen Job zu bekommen.

Wenn Sie mit Branchenexperten und führenden Organisationen sprechen, können Sie sich die Fähigkeiten und Tipps für Vorstellungsgespräche aneignen, die Ihnen zum Erfolg verhelfen – nicht nur in Ihrem ersten Job, sondern während Ihrer gesamten Karriere. Das ist besonders wertvoll bei neuen Karrierewegen und Joboptionen.

Mentoren können maßgeschneiderte Karrieretipps geben, die Ihnen den Einstieg in Ihre erste Stelle erleichtern. Dazu kann gehören, Qualifikationsdefizite aufzudecken, Ratschläge zu erteilen oder einfach nur zu unterstützen – damit Sie sich nicht mit einer ersten Stelle zufriedengeben, für die Sie überqualifiziert sind, wie 43 Prozent der Berufsanfänger.

Unterschätzen Sie niemals die Macht eines Netzwerks bei der Suche nach einem neuen Job.

5. Bewerben Sie sich auf den perfekten Einstiegsjob

Auf dem Weg zu Ihrem ersten Job werden Sie ein Gefühl dafür bekommen, was Sie wirklich wollen. Sie werden ein Gefühl für die Aufgaben und Verantwortlichkeiten bekommen, die Sie begeistern. 

Übrigens: Sie müssen oft nicht alle aufgeführten Qualifikationen erfüllen, um eingestellt zu werden.  Eine oft zitierte Statistik besagt, dass sich vor allem Frauen nur dann auf Stellen bewerben, wenn sie das Gefühl haben, zu 100 Prozent qualifiziert zu sein.  

Wenn Sie das Gefühl haben, der perfekte Kandidat zu sein, bewerben Sie sich also auf jeden Fall. 

Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass Sie eine Absage erhalten. Bestenfalls bekommen Sie die Stelle.

Beides ist besser, als die nächsten Monate damit zu verbringen, sich zu fragen, ob Sie es in die engere Wahl geschafft hätten.

6. Vorstellungsgespräche als Chance

Wenn Sie anfangen, sich mit Ihrem tollen Lebenslauf auf Stellen zu bewerben, werden auch die Einladungen zu Vorstellungsgesprächen kommen. 

Die Best Practices für Job-Interviews ähneln sich. Je nach Funktion und Unternehmen werden jedoch unterschiedliche Fragen gestellt und Verfahren gewählt.

Als Junior-Softwareentwickler werden Sie wohl mindestens eine Runde technischer Vorstellungsgespräche absolvieren. Wenn Sie sich jedoch für eine Einstiegsposition als Data Scientist bewerben, werden Ihre Gespräche möglicherweise eine Fallstudie zum Thema maschinelles Lernen und Datenmanipulation beinhalten.

Im Durchschnitt können Sie mit zwei bis vier Vorstellungsgesprächen rechnen, bevor Sie ein Stellenangebot erhalten.

Selbst wenn Sie Ihr erstes Vorstellungsgespräch nicht erfolgreich absolvieren, sollten Sie es als Chance betrachten, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und zu üben, sich mit dem Gesprächsprozess vertraut zu machen.

Tipp: Senden Sie nach jedem Vorstellungsgespräch ein kurzes Dankeschön. Es muss nicht lang sein, bedanken Sie sich einfach bei Ihrem Gesprächspartner für seine Zeit und bekräftigen Sie Ihr Interesse an der Stelle. Das ist eine kleine Geste, mit der Sie sich von der Masse abheben können.

7. Auf geht’s zur Vertragsunterzeichnung

Es geschieht vielleicht nicht sofort. Aber wir versprechen Ihnen, dass es passieren wird. Ehe Sie sich versehen, erhalten Sie den Anruf (oder die E-Mail), dass Sie ein offizielles Jobangebot haben.

Doch bevor Sie unterschreiben, sollten Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Aufgaben und Ihr Gehalt zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie mit den Bedingungen zufrieden sind. Eine kleine Gehaltsverhandlung kann auch nicht schaden. 

Sobald Sie den Arbeitsvertrag unterschreiben, können Sie sich zur Feier des Tages Ihr Lieblingsgetränk öffnen, denn Sie haben nun offiziell Ihren ersten Job in Ihrem neuen Berufsfeld gefunden.

Ihr erster Job in der IT

Jetzt, da Sie wissen, was Sie bei Ihrer Stellensuche in der IT erwartet, ist es an der Zeit, sich um den Einstiegsjob Ihrer Träume zu kümmern.

Wir wissen, dass sich Ihr erster Job wie ein Schritt ins Ungewisse anfühlen kann. Aber sehen Sie es mal so: Ihr erster Job ist nur der Anfang einer aufregenden Karriere, die vor Ihnen liegt.

Und das Beste daran? Es gibt Tausende von Top-Unternehmen mit verschiedenen Einstiegspositionen, die nur darauf warten, von Ihnen zu hören. 

Klicken Sie also auf „Bewerben“ für diese Einstiegsstelle, und Sie werden Ihre Karriere im Handumdrehen in Gang setzen.

Related Articles

We use cookies to ensure you’re getting
the best experience on our website.
Got it
Thank you!
Download information
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full Data
Analytics syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full
Cybersecurity syllabus
Thank you.

A career Consultant will call you shortly.

Let's talk!
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Thank you

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Thank you.

A career consultant will call you shortly.

Let's talk!
Thank you.

Check your inbox! You should have received a confirmation email.

Join an info session
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Got it!

Check your inbox.
You will receive the full syllabus shortly.

Get the full syllabus
Thank you!